Grundstoffindustrie.

Lösungen von REINHAUSEN für hohe Effizienz und Verfügbarkeit in der Produktion.


In der Grundstoffindustrie werden Primärrohstoffen wie Holz, Agrarprodukten, Kohle, Erze, Metalle und Mineralien zu Grundstoffen für die Industrieproduktion verarbeitet. Die dafür benötigten energieintensiven Maschinen wie Mahlanlagen, Zentrifugen oder Verdichter verfügen über moderne Großantriebe, die von leistungselektronischen Antriebsregelungen gesteuert werden. Der Blindleistungsbezug sowie die durch die Steuereinheiten verursachten Oberschwingungsströme und Kommutierungseinbrüchen können sowohl die Energieeffizienz als auch die Spannungsqualität negativ beeinflussen. Eine weitere Problematik stellt die hohe Anzahl an Frequenzumrichtern für kleine oder mittlere elektrische Antriebe in den Produktionsprozessen der Lebensmittelgrundstoff-Industrie dar.
Mit kundenspezifischen Systemlösungen zur Blindleistungskompensation und zur Beseitigung von störenden Netzrückwirkungen auf die Versorgungsspannung, gelingt es der Maschinenfabrik Reinhausen neben der Energieeffizienz auch die Produktionsverfügbarkeit sicherzustellen.

 

Unsere empfohlenen PQ-Produkte für die Grundstoffindustrie

 
 

Sind Sie sicher, dass Ihre Produktion vor Ausfällen ausreichend geschützt ist? Gerne führen wir gemeinsam mit Ihnen eine ausführliche Netzanalyse durch um eventuelle Probleme proaktiv zu identifizieren. Selbstverständlich dürfen Sie uns bei Fragen jederzeit kontaktieren.